Navigation aus    Navigation an
Erstelldatum: 29.05.2008

 
Arbeitsmarktbericht
Mai 2008

analysiert, kommentiert
und interpretiert

von Sybilla

Ich habe den Bericht von Egon W. Kreutzer kopiert, weil er ihn so schön aufbereitet hat. Ich hoffe, er hat nichts dagegen.

Jeder darf den Originalbericht von Sybilla unter Hinweis auf die Autorin frei verwenden - und der ist hier zu finden:
http://www.sozialbetrug.org/thread.php?postid=114584#post114584

 

Die Fakten
Ende Mai 2008

 

 

Berichtsmonat

 Vormonat
Veränderung
 Arbeitslose

3.283.279

3.413.921

-130.642 (3,8%)

 Ein-Euro-Jobs (EEJ)

307.892

296.510

+11.382 (3,8%)

 Arbeitslose incl. EEJ

3.591.171 

3.710.431

- 119.260 (3,2%)

       
 Leistungsberechtigte

 (vorläufige Werte)
   
 ALG I

835.491

938.047

- 102.556 (10,1 %)

 ALG II

5.125.454

5.154.448 

- 28.994 ( 0,6 %)

 Sozialgeld

1.928.349

1.935.485

- 7.136 ( 0,4 %)

 Summe Leistungsberechtigte

7.889.294

8.027.980

-138.686 ( 1,7 %)

       

Datenquelle: BA-Bericht http://www.pub.arbeitsamt.de/hst/services/statistik/000000/html/start/monat/aktuell.pdf


 

Raus aus der Statistik - - rein in die Maßnahme!
Hier immer die aktualisierten Zahlen der BA (Bericht 05 Seite 69) daher Abweichungen von den Zahlen der Vormonate möglich.  Personen in arbeitsmarktpolitischen Instrumenten
 Februar 08   1.479.308 Personen
 März 08 1.503.549 Personen
April 08 1.534.897Personen
Mai 08 1.606.169 Personen
 Zuwachs April : Mai

71.272 Personen

 Zuwachs Februar : Mai 126.861 Personen 


Ein erheblicher Teil des statistisch ausgewiesenen Rückgangs der Arbeitslosigkeit
wurde auch diesmal wieder

weder durch die Konjunktur noch durch Nachfrage von Arbeitskräften erreicht
sondern durch die Ausweitung der arbeitsmarktpolitische Instrumente!

 

Dazu ist jüngst im EWK-Verlag das Buch von Isabel Horstmann
"Im Dschungel der Maßnahmen"
erschienen.

Mehr Info? Hier gehts zur Buchvorstellung


 

Zahl der offenen Stellen:

2007:

 August

 647.500

 September

 629.100

 Oktober

 608.500

 November

 577.000

 Dezember

 545.600



2008:
 Januar

 528.000

 Februar

  565.000

 März

 588.000

 April

 592.000

 Mai

 579.000

Zu den Zahlen vom Mai 2008: darin enthalten Vakanzen 515.000
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::ungeförderte Stellen 402.000
...........................................................................................darin enthalten Vakanzen 353.000
............................ungeförderte sozialversicherungspflichtige
................................................................................Stellen 367.000
...................................................................................................darunter: Vakanzen 323.000




Ein interessanter 3-Jahres-Vergleich

 Leistungsberechtigte

März 2005 
 Mai 2008

 Veränderung
 ALG I

1.966.426

835.491

- 1.130.935 (57,5 %)

 ALG II

4.493.864

5.125.454

+ 631.590 (14,1 %)

 Sozialgeld

1.590.496 

1.928.349

+ 337.853 (21,2 %)

 Summe Leistungsberechtigte

7.977.502

7.889.294

- 88.208 (1,1 %)

       

Anmerkung Egon W. Kreutzer:

Damit ist es im Mai 2008 tatsächlich gelungen, die Zahl der Leistungsberechtigten gegenüber der Vergleichsmonat März 2005 um 1,1 Prozent zu senken.

Signifikant ist, dass die "teuren" ALG I - Arbeitslosen, wie mit der Leistungsbegrenzung auf 12 Monate bezweckt ganz erheblich abgenommen haben, was es der BA (getriggert von der Regierung) erlaubt, die Beitragssätze zu senken und damit den Arbeitgebern Milliarden zu schenken.

Wenn man zusätzlich in Betracht zieht, dass viele Arbeitslose sich nach dem ALG I Leistungsbezug nicht arbeitslos melden, weil sie nur gezwungen würden, ihre finanziellen und sozialen Verhältnisse offen zu legen, aber keinerlei Leistung erwarten dürften, weil erst das mehr oder minder kleine Vermögen aufgezehrt sein muss, wird eine weitere - für die Statistik segensreiche - Wirkung der jüngeren Arbeitsmarktpolitik sichtbar.

 

Zitat:
Arbeit und Soziales

Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion,

leicht lesbar in Tabellenform dargestellt von Egon W. Kreutzer

Arbeitslosigkeit und Leistungsempfänger 2007 

absolut

Anteil
 LeistungsempfängerALG I und ALG II im Jahresdurchschnitt

 6.348.000

 100 %
 davon nicht als arbeitslos erfasst

 3.135.000

 49 %
 davon als arbeitslos erfasst

3.213.000

 51 %
   
 Summe erfasste Arbeitslose

 3.899.000

 100 %
 davon erhielten keine Geld-Leistungen

686.000

 18 %
     
 ALG I Empfänger durchschnittlich

1.092.000

 100 %
 davon als arbeitslos statistisch erfasst

 800.000

 73 %
 davon nicht erfasst wegen 58er-Regelung

225.000

 21 %
 davon nicht erfasst wegen Teilnahme an Trainingsmaßnahme

25.000

 2 %
 davon nicht erfasst, weil arbeitsunfähig erkrankt

26.000

 2 %
 davon nicht erfasst wegen verminderter Leistungsfähigkeit

16.000

 2 %
     
 ALG II Empfänger durchschnittlich

5.329.000

 100 %
 davon als arbeitslos statistisch erfasst

2.473.000

 46 %
 davon nicht erfasst

 2.856.000

 54 %
     
 Gesondert ausgewiesene Informationen    
     
 nicht als arbeitslos erfasste Hilfebedürftige    
 - mit einem mtl. Brutto-Einkommen >400 € (Aufstocker)

 524.000

 
 - 1-Euro-Jobber und Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen

418.000

 
 - unter 20-jährige ALG II-Empfänger

 484.000

 
 - über 58-jährige ALG II-Empfänger

 312.000

 
     

Quelle: http://www.bundestag.de/aktuell/hib/2008/2008_088/02.html

 

Die vollständige Analyse, die hier auf egon-w-kreutzer.de auszugsweise wiedergegeben wird, wurde
erstellt von Sybilla am 29.05.08 11 Uhr 00

Jeder darf diesen Bericht unter Hinweis auf die Autorin frei verwenden.



 

 
Weitere - von Sybilla analyisierte, kommentierte und interpretierte Informationen zum Arbeitsmarkt finden Sie unter
www.sozialbetrug.org
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits