Navigation aus    Navigation an
Erstelldatum: 04.04.2007

Politik ist schwer

Endlich habe ich es erkannt: "Politik ist ein schweres Geschäft." Ist ja auch logisch, sonst könnte es ja auch jeder. Jetzt interessiert Sie sicherlich, was bei mir ein Licht aufgehen ließ (ohne CO2-Ausstoß). Sehen Sie, im Februar habe ich die Jubelmeldungen in der Presse gelesen, wonach die Einnahmen von Steinbrück bedingt durch den Aufschwung nur so sprudeln. jetzt, im April (und nicht am 1.) schreibt die Presse, dass Steinbrück für die Finanzierung von Hartz IV noch 3 Milliarden fehlen. Das ist insofern besonders erstaunlich, weil ja lauf Bericht von Herrn Weise, dem Chef der BA, freudig verkündet wurde, dass die Arbeitslosigkeit zurückginge.

Sehen Sie, damit verlieren wir uns in die Bereiche höherer Mathematik. Die Steuereinnahmen steigen, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück und deshalb fehlt Geld, um den weniger Arbeitslosen das Geld zu zahlen und diese Art höherer Mathematik ist mir zu hoch. Da kann ich einfach nicht mehr mithalten.

Jetzt denke ich aber, dass die Regierung auch bereits eine Lösung hat. So war im ZDF zu lesen, dass die Energieriesen neue Kohlekraftwerke bauen, dafür den Unternehmen im Rahmen des Emissionshandels so genannte CO2 Zertifikate im Wert von 4 Mrd. schenken. Die Energie-Unternehmen, schlagen dann den Wert dieser (geschenkten) Emissions-Zertifikate auf den Strompreis auf (ZDF-Beitrag).

Jetzt glaube ich, dass, wenn höhere Steuereinnahmen und eine niedrigere Zahl von Arbeitslosen einen Fehlbetrag in Steinbrücks Kassen ergeben, wird er den durch das Verschenken von Emissions-Zertifikaten in einer Höhe von 4 Mrd. wieder ausgleichen. Natürlich weiß ich nicht, ob ich die Politik der Regierung nun richtig verstanden habe, aber das muss so sein. Schließlich wurde uns ja gerade erklärt dass der CO2-Ausstoß verringert werden muss. Wenn dann also die Energie-Unternehmen in den nächsten Jahren 27 neue Kohlekraftwerke (Braun- und Steinkohle) bauen, damit den CO2-Ausstoß erhöhen und mit Emissions-Zertifikaten in Höhe von 4 Mrd. dafür beschenkt werden, dann muss nach politischer Mathematik ja damit ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet worden sein, denn nach dieser Mathematik ergibt Ein Plus ja Minus und ein Minus ergibt Plus. Sie haben es noch nicht verstanden?
  • Höhere Steuereinnahmen (+) und niedrigere Arbeitslosenzahlen (-) und damit weniger Transferzahlungen (-) ergeben ein Loch in der Haushalskasse von 3 Mrd. (-)
  • 27 neue Kohlekraftwerke mit einem erhöhten CO2-Ausstoß (+) ergeben eine geringere Einleitung des schädlichen CO2 in der Atmosphäre (-)

Sie haben es noch immer nicht verstanden? Sehen Sie, ich auch nicht und das zeigt doch klar und deutlich, dass Politik so schwer ist, dass wir sie nicht verstehen können. Es reicht ja schließlich auch, wenn Sie auf Ihrer Stromrechnung den Preis für die Zertifikate zahlen, welche die Energie-Unternehmen statt zu kaufen, vom Staat geschenkt bekommen. Weil das ist wieder eine Mathematik, die auch wir verstehen, ein Plus bei E-on oder RWE etc. erzeugt ein Minus bei uns (auf dem Konto). Weil wir diese Mathematik wieder verstehen, zahlen wir natürlich gerne.

Nachdem ich einen Moment geglaubt habe, ich hätte verstanden, fiel mir Herr Schäuble ein. Herr Schäuble ist der Mann, dem unsere Sicherheit sehr am Herzen liegt, zumindest sagt er das, obwohl er noch keinen Beweis geliefert hat, dass er ausreichende anatomische Kenntnisse hat, um sagen zu können, was ein Herz ist. Nun, Herr Schäuble möchte Trojaner salonfähig machen. Nein, nein, nicht die Trojaner von Heinrich Schliemann, sondern diese kleinen fiesen Programme, die man unbemerkt in PC's einschleust, damit sie dort möglichst viel Unfug anrichten. Nun gibt es ja in Deutschland eine Unmenge Kriminelle und eine Unmenge Terroristen. Wie viele genau, dass weiß niemand, auch Herr Schäuble und der Verfassungsschutz nicht. Aber es können höchstens 82 Millionen sein. Vor ihnen will Herr Schäuble uns schützen, indem er Trojaner auf unsere PC's schmuggelt, die dann nachschauen, ob wir nur kriminell oder nur terroristisch oder beides sind. Er will noch mehr wissen, weshalb er andere (biometrische) Ausweise einführen will und noch ein paar Dinge mehr.

Nun sagt Herr Schäuble, diese Maßnahmen dienen unserer Sicherheit. Also ein Mehr an Kontrolle (+) ergibt ein Mehr an Sicherheit (+). Das hat mich wieder verwirrt, denn nach der Steinbrückschen Mathematik müsste Plus ja Minus ergeben, also ein Plus an Kontrolle ein Minus an Sicherheit. Oder hat jedes Ministerium eine eigene Mathematik. Es scheint fast so, denn schaut man auf das Ergebnis der Gesundheitsreform, wird dort wieder eine andere Mathematik verwendet.

Nun habe ich alle Ambitionen, in die Politik zu gehen, aufgegeben. Und das, obwohl ich deren Art Diät (7.009 + 3.720 steuerfreie jeden Monat) gut gebrauchen könnte. Aber diesen mathematischen Anforderungen bin ich nicht gewachsen, obwohl ich die Politik nun etwas besser verstehe. Je mehr man uns aus der Tasche zieht, umso größer der Stimmenzuwachs bei der nächsten Wahl. Die Verwirrten, die nicht wählen, weil sie die Politik nicht verstehen, ergeben eine Null bei der Sitzverteilung und das habe ich von den Kölnern gelernt: "3 mal 0 is 0 blifft 0". Mathematische Grundregel einer Kölner Elite-Schule.