Navigation aus    Navigation an

Reaktionen auf mein Schreiben Art. 21 GG Abs.2 und evtl. meine Gegenreaktion

01.06. 2006 Wochenkurier: redaktion@wochenkurier.de

Wie wäre es mal mit Folgendem, bei Kennedy entlehnt: Frage nicht, was der Staat für Dich tut, sondern frage, was Du für den Staat tun kannst...

Meine Gegenreaktion:

Es hat den Anschein, dass Sie das Schreiben nicht gelesen oder nicht verstanden habe. Beides halte ich bei der heutigen Presse für möglich. Sie sollten sich zuerst einmal Gedanken über das Geschrieben machen, bevor sie mit unpassenden Plattitüden antworten.

Weder Politiker, Konzernmanager noch Zeitungsredakteure haben das Land nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut, sondern die Bevölkerung, die heute um den Lohn dessen gebracht werden, was sie für den Staat und für die Wirtschaft getan haben, indem man ihnen die Renten nimmt oder sie durch Maschinen ersetzt. Die viel beschworene Mitnahmementalität ist vor allem bei Mitgliedern der Regierung (Abgeordnetendiäten und Minister- bzw. Staatskretär-Gehältern), Bei Abgeordneten und bei Beamten im höheren oder gehobenen Dienst zu finden. Für Propagandahetze sind dann die einschlägigen Presseorgane zuständig.