Navigation aus    Navigation an

Frust mit Hartz IV?

Hartz IV hat einen großen Teil der Bevölkerung zum Widerstand angeregt. Manch einer traut sich aber nicht so recht, obwohl er unzufrieden ist, durch Hartz IV in große finanzielle Probleme geraten ist oder den ALG II-Bescheid nicht richtig deuten kann.

Der Ombudsrat

Ende 2004 geisterte noch durch die Presse, beim Ombudsrat seien nur wenige Beschwerden oder Anfragen eingegangen. Ändern Sie das!
  • Schildern Sie dem Ombudsrat Ihre Probleme mit Hartz IV
  • Lassen Sie sich vom Ombudsrat die unverständliche Ausrechnung des Bescheides erklären
  • Teilen Sie dem Ombudsrat Ihren Frust mit, aber verlangen Sie nicht, er solle was ändern, dazu ist er nicht da.
  • machen Sie es grundsätzlich schriftlich

Wenn der Ombudsrat in Post ersäuft, werden die Macher des Rates vielleicht aus Selbstschutz an die Regierung wegen Änderungen herantreten. Die Presse wird von der Flut der Schreiben berichten, so dass Schröder und Clement nicht mehr behaupten können, die Bürger hätten Hartz IV akzeptiert.

Die Geschäftsstelle des Ombudsrates und die dazugehörende Beratungsstelle sind wie folgt zu erreichen:

Ombudsrat - Grundsicherung für Arbeitsuchende
Postfach 040140
10061 Berlin
Tel.: 0800 - 440055-0 gebührenfreie Informationsstelle Ombudsrat
Email: info@ombudsrat.de