Navigation aus    Navigation an
Erstelldatum: 23.07.2006

Der Krieg in Nahost

Wie sagte Condoleezza Rice in einer öffentlichen Stellungsnahme?
"... Das sind die Geburtswehen eines neuen Nahost." Man muss sehen, was Israel treibt, man muss hören, was Bush alles äußert und dann den eigenen Verstand einschalten. Dann sind die nächsten Schritte in Nahost klar erkennbar. Syrien, der Libanon und Palästina sollen ausgemerzt werden, um Israel bzw. den israelischen Staat wieder in die Grenzen von vor mehr als 2.000 Jahren aufleben zu lassen. Bush kümmert sich derweil um den Iran und hat auch schon damit gedroht, Atombomben einzusetzen. Dazu einige Infos aus der amerikanischen Presse, bereits 2005 erschienen:

Unmittelbar nach der Bilderberg-Konferenz in Ottawa, Kanada, entführen die Palästinenser einen Soldaten, kurz darauf die Libanesen 2 weitere Soldaten!?? Es ist nicht unbekannt, dass die Hamas und auch die Hisbollah aus vielen kleinen Einzelgruppen besteht. Man kann als sicher annehmen, dass diese Gruppen von Agenten des Mossad unterwandert sind. Ich spekuliere jetzt einfach einmal. Was, wenn die Entführer der Soldaten sowohl in Palästina als auch im Libanon durch Gruppen ausgeführt wurden, in denen Mossad-Agenten sich die Führung aneigneten und einen Zwischenfall bewusst provozierten? Ob Hamas oder Hisbollah, beide Gruppen sind nicht militärisch organisiert, dafür aber emotional leicht zu motivieren.

Es ist nur eine Spekulation, aber angesichts der Tatsache, dass Bush unbedingt nach einem Vorwand sucht, den Iran anzugreifen, angesichts der Tatsache, dass die israelische Führung nicht wirklich beabsichtigt, die besetzten Gebiet zu räumen, ist eine solche Spekulation nicht so unwahrscheinlich und sie hat entsprechende Vorbilder in der Geschichte der USA, insbesondere der CIA.

Das taktische Konzept der israelischen Führung geht auf. Schuld sind die anderen, weil die mit Raketen auf Israel schießen. 80 % der Israelis glauben, dass zuerst die Hisbollah mit Raketen gefeuert hat und akzeptiert deshalb den Vernichtungsfeldzug Israels. Doch nicht alle teilen diese Meinung, wie diese Artikel der israelischen Tageszeitung Haaretz vom 13.7.2006 zeigt:

Israels Krieg im Nahen Osten
Wer hat begonnen?

Wie sagte die Rice noch? "... Das sind die Geburtswehen eines neuen Nahost.". Dieser Ausspruch zeigt die wahren Hintergründe. Israel hat begonnen, die Libanesen aus ihrer Heimat zu vertreiben, ein Vorhaben, welches sie schon einmal versuchten, damals, als Sharon ein Massaker zu verantworten hatte, bei dem nach offiziellen Angaben mindestens 2.000 Menschen ermordet wurden, eine mit Sicherheit noch geschönte Zahl. Jetzt macht Israel den zweiten Versuch und die westlichen Medien, wie auch die westliche Politik spielt mit. Israel hat ein Recht auf Selbstverteidigung, so Merkel, so die deutsche Presse. Aber was sich dort abspielt, hat nichts mit Selbstverteidigung zu tun. Es ist ein brutaler Angriffskrieg eines militärisch weit überlegenen Israel, vom Wasser und aus der Luft und bald auch vom Boden. Es ist ein Angriff ohne jede Rücksicht auf die Zivilbevölkerung. Die Infrastruktur des Libanon und von Palästina wird zerstört, dann wirft man Zettelchen ab, die Bewohner sollen ihre Heimat verlassen. Aber das können sie nicht, denn sie sind im wahrsten Sinne des Wortes eingeschlossen.

Bush beschuldigt derweil Syrien und den Iran, Terroristen auszubilden und Waffen zu liefern. Was ist mit den hochmodernen Waffen, die Deutschland und die USA an Israel geliefert haben und weiterhin liefern? U-Boote aus Deutschland, die mit Nuklear-Geschossen bestückt werden können, wurden von der deutschen Regierung Israel praktisch geschenkt. Aber für Bush zählt nur, was er dem Iran vorwerfen kann, um seiner Bevölkerung einen weiteren Krieg schmackhaft zu machen. Die jüdische Lobby der USA und die weitgehend gesteuerten Medien, allen voran CNN und FOX tun ein Übriges, die Bevölkerung mit Fehlinformationen zu versorgen. Und seit Angela Merkel das Sagen hat, wird diese völkerrechtswidrige Politik von der deutschen Regierung voll mit getragen. Merkel fand schon den Krieg gegen den Irak gerechtfertigt.

Wer von Terroristen und von Terror spricht, der sollte nach Israel, nach Deutschland und zu den USA blicken. Dort sitzen die wahren Terroristen, vor allem in den Zentralen des Mossad, der CIA und im BND.

Die amerikanische Presse versucht schon seit geraumer Zeit, der amerikanischen Bevölkerung den Weltkrieg Nr. 3 als Begriff für die Vorgänge im nahen Osten unterzujubeln. Bush und Merkel sind heiß darauf, gegen den Iran vorzugehen und den Menschen dort die Freiheit zu bringen, natürlich die Freiheit westlicher Prägung. Wie sagte schon Goethe? "Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt". Und Israel hält teilweise seit über 25 Jahren Araber als Gefangene ohne dass diese je vor ein Gericht gestellt worden wären. Darunter sind viele Frauen und Kinder. Was Israel jetzt treibt, hat nichts mit Selbstverteidigung zu tun. Es führt Krieg gegen Staaten, die im weit unterlegen sind, ein Krieg ohne Kriegserklärung, ein Krieg ohne Mandat, mit einem Wort, ein Verstoß gegen zahlreiche Definitionen des Völkerrechts, unterstützt von den USA und von Deutschland. Das ist wahrer Terror!