Navigation aus    Navigation an
Erstelldatum: 18.07.2011

Stresstest der Banken

Die Presse berichtet jubilierend, dass alle "Deutschen Banken" den von der EBA (Europäische Banken Aufsicht) verordneten Stresstes bestanden haben und in ganz Europa nur 8 Banken durchgefallen sind. Nach dieser Nachricht bin ich wieder ein glücklicher deutscher EU-Bürger, wenn auch ein wenig erstaunt (wenn einen bei den konzertierten Aktionen der Politik, der Finanzwirtschaft und der EU noch etwas in Erstaunen versetzen kann.

Natürlich haben die Banken den Stresstest bestanden. Sind sie doch systemisch, was so viel bedeutet, dass ca. 500 Millionen Steuerzahler in Haftung genommen werden, wenn es knirscht und kracht.

In einer Tabelle veröffentlicht der Spiegel die von der EBA ermittelten Werte incl. eines Krisenszenarios für dieses und das nächste Jahr unter recht willkürlichen Annahmen.

Tabelle- Quelle: Spiegel:Reaktionen auf Banken-Prüfung

Ergebnis Stresstest 2011: Kernkapitalquoten deutscher Banken in Prozent*
Bank  
Basisszenario
Krisenszenario
 
2010
2011
2012
2011
2012
BayernLB 9,3 9,1 9,0 8,1 7,1
Commerzbank 10,0 8,3 8,9 6,8 6,4
Dekabank 13,0 10,5 12,3 8,6 9,2
Deutsche Bank 8,8 8,0 8,5 6,7 6,5
DZ Bank 8,2 9,4 9,5 7,9 6,9
HSH Nordbank 10,7 10,4 10,5 9,8 5,5
Hypo Real Estate 28,4 17,1 14,8 12,6 10,0
Landesbank Berlin 14,6 13,8 13,9 10,4 10,4
LBBW 8,2 8,3 9,1 7,1 7,1
Nord/LB 4,6 6,9 6,8 6,2 5,6
WestLB 8,7 8,8 8,8 7,3 6,1
WGZ-Bank 10,8 11,7 11,9 9,6 8,7
Helaba** 5,5 8,7 9,0 7,8 6,8
Basisszenario: Wie entwickelt sich das harte Kernkapital, wenn die Wirtschaft in der Euro-Zone 2011 um 1,5 Prozent und 2012 um 1,8 Prozent wächst?
Krisenszenario: Die Wirtschaft in der Euro-Zone schrumpft 2011 um 0,5 Prozent und 2012 um 0,2 Prozent. Die Aktienkurse brechen ein, die Schuldenkrise verschärft sich.
* Hartes Kernkapital ist Geld, das in Krisenzeiten stets verfügbar ist - sofort und bedingungslos. Dazu zählen Aktien und Gewinnrücklagen.
** Nach eigenen Angaben: Die Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen) schloss sich am Donnerstag selbst aus dem Test aus, weil die Bankenaufsicht die milliardenschwere stille Einlage des Landes Hessens nicht als Sicherheit anerkennt.

Welchen Unsinn man den Leuten hier auftischt, sieht man an den Werten der HRE (Hypo Real Estate) und an den Landesbanken. Für alle musste bereits der Steuerzahler neben den Sparkassenverbänden einspringen, nun zeigen sie in der Tabelle die besten Eigenkapitalwerte. Das der Bevölkerung aufzutischen, ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Echt verwirrend wird es, wenn man die Aussagen bei der Tagesschau liest. Auch sie hat eine Tabelle mit der Quellenangabe von Reuters veröffentlicht, schreibt aber zur HRE:

    Von den 14 größten deutschen Banken hat nur der verstaatlichte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate den europaweiten Stresstest für die Branche nicht bestanden. Das Münchener Institut habe in jedem Testszenario die als Maßstab verwendete Kernkapitalquote von sechs Prozent verfehlt, teilten Bundesbank und BaFin als die beiden deutschen Finanzaufsichtsbehörden mit.

    HRE scheitert "außer Konkurrenz"
    Die Hypo Real Estate hat es nicht geschafft - aber das war auch erwartet worden. Im Extremfall würde die Kapitalquote der HRE von zuletzt 9,4 Prozent dann auf 4,7 Prozent zusammenschmelzen. Sie laufe allerdings "außer Konkurrenz", weil sie ohnehin in einer tiefgreifenden Umstrukturierung sei.

    NordLB und Postbank bestanden den Test nur knapp: Die Eigenkapitalquote der Landesbank von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt lag im strengsten Testszenario nur wenig über der Sechs-Prozent-Grenze. Die Postbank schnitt mit 6,6 Prozent kaum besser ab - sie ist mit 14 Millionen Kunden die größte deutsche Privatbank.

Aber was sagen dann die Zahlenwerte aus? Handelt es sich dabei nicht um die Prozentzahlen der Eigenkapitalquote? Wenn nein, was sind das dann für Zahlen und warum werden sie nicht näher erläutert? Über die Postbank wird im Text geschrieben, aber in der Tabelle taucht sie nicht auf, obwohl sie als größte deutsche Bank für Privatkunden gilt. Hingegen wird die Deutsche Bank hochgelobt, obwohl bekannt ist, dass sie risikoreiche Geschäftsfelder längst ins außereuropäische Ausland verlagert hat, dort also vom Stresstest nicht erfasst wird.

"Quelle: Tagesschau.de (Ursprungsquelle Reuters)"

Die Kapitalquote der deutschen Banken im Stresstest
BasisszenarioStressszenario
Deutsche Bank 8,8 6,5
Commerzbank 10,0 6,4
LBBW 8,2 7,1
BayernLB 9,3 7,1
WestLB 8,7 6,1
NordLB 4,6 5,6
HSH Nordbank 10,7 5,5
Landesbank Berlin 14,6 10,4
DekaBank 13,0 9,2
DZ Bank 8,2 6,9
WGZ Bank 10,8 8,7
Hypo Real Estate 28,4 10,0

Das ganze Spektakel dient nur dazu, Otto Normalverbraucher zu beruhigen und ihm zu suggerieren, dass es jetzt Aufsichtsgremien gibt, die die Banken "streng" überwachen. Aber diese Bankenaufsichtsgremien sind reine Augenwischerei. Sie überwachen die Banken nicht, sondern decken deren Schweinereien so lange wie möglich. Wer hat vor der Finanzkrise was von der BaFin gehört, was auf eine beginnende Krise hingedeutet hätte? Uns wurde von den Aufsichtsbehörden und dem Finanzministerium noch eine heile Welt vorgegaukelt, obwohl uns die Krise mit der IKB längst erreicht hatte und bereits Milliarden an Steuergeldern in diese "Leiche" gepumpt wurden. Die Frage von Gregor Gysi an den Finanzminister Steinbrück, warum er die Pleite der HRE erst einen Tag nach der Beendigung der Haftpflicht der Hypovereinsbank (welche die HRE ausgegliedert hat) verkündete, wurde nie beantwortet. Allerdings ist mir auch nicht bekannt, dass die Linke in dieser Frage nachgehakt hätte.

Ob EBA (European Banking Authority), BaFin (Die BAFin vereint die Geschäftsbereiche der ehemaligen Bundesaufsichtsämter für das Kreditwesen (Bankenaufsicht) und für das Versicherungswesen) oder SoFFin (Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung), sie alle kommen mir vor wie ein TÜV, bei dem ein Fahrzeughalter selbst die Kontrollen über die Fahrtüchtigkeit seines Kraftfahrzeugs bestätigt bzw. dem Prüfer vorgibt, was er zu prüfen hat. Aus meiner Sicht sind die Banken und die Bankenaufsichten längst zu kriminellen Vereinigungen geworden. Bei der EBA stellt sich ohnehin die Frage ob die EBA gleichen Namens (Euro Banking Association) und die Stresstest-Ausrichter (EBA = European Banking Authority) nicht ein und dieselbe Organisation sind. Ich zumindest halte das für sehr wahrscheinlich.